21. Mai 2022

Vereinsmeisterschaften der Jugend im Tischtennis

Emilia (Mädchen), Levi (Jungen) und Áron (Schüler) sind die Vereinsmeister*innen der Jugend im Tischtennis. Mit insgesamt 30 Teilnehmer*innen waren die Vereinsmeisterschaften sehr gut besucht und es gab zahlreiche spannende Spiele zu sehen.

Zu den Vereinsmeisterschaften der Jugend 2022 konnte Jugendleiter Michael insgesamt 30 Jugendliche begrüßen. Nachdem in den letzten beiden Jahren wegen Auflagen und Hallenschließungen der Termin jeweils in den Hochsommer verschoben werden musste und nur wenige Teilnehmer*innen mitgespielt haben, waren die Jugendtrainer hochzufrieden mit der Beteiligung. Auch viele unserer Neumitglieder die seit den Sommerferien eingestiegen sind waren am Start und konnten ihr erstes richtiges Turnier mitspielen.

In den Turnierklassen der Mädchen wurde im Modus Jede-gegen-Jede die Vereinsmeisterin ausgespielt. Bei den Schüler (2009 und jünger) und Jungen wurden in jeweils zwei Gruppen die Halbfinalteilnehmer ausgespielt. Mit Levi und Áron waren die Titelverteidiger bei Jungen und Schülern angetreten, um ihren Titel zu verteidigen. Bei den Mädchen war Tatiana verhindert, sodass bereits feststand, dass es eine neue Vereinsmeisterin geben würde, die den Wanderpokal für ein Jahr mit nach Hause nehmen darf.

Schüler: Áron verteidigt den Titel bei den

In der mit 14 Teilnehmern größten Turnierklasse, den Schülern, ging es in zwei 7er-Gruppen mit jeweils sechs Spielen auch in der Vorrunde schon darum auch Ausdauer zu zeigen. Hierbei zeigten sich die Favoriten in den jeweiligen Gruppen souverän und erfüllten ihre Setzung. In Gruppe A reservierten Áron und Abodi die Halbfinalplätze, in Gruppe B gelang dies Leo und Omar.

Im Halbfinale setzten sich dann die Favoriten Áron und Leo (aus der Meistermannschaft der U13 1) gegen die Minimeister Abodi und Omar durch. Sowohl Áron gegen Omar, als auch Leo gegen Abodi gewannen dabei klar in drei Sätzen. Im Final war es dann Áron der sich schnell mit 2:0 absetzen konnte und im dritten Satz mit 12:10 das 3:0 und die Titelverteidigung klar machte. Damit gelang Áron im letzten Jahr bei den Schülern nochmal ein Titelgewinn, bevor er sich nächstes Jahr bei den Jungen beweisen und den Wanderpokal der Schüler endgültig abgeben muss.

Jungen: Levi mit drittem Titel in Folge

Bei den Jungen trat Levi bereits zum zweiten Mal als Titelverteidiger an, nachdem er bereits 2020 und 2021 den Titel Vereinsmeister reklamieren konnte. In einem mit 12 Spielern gut besetzen Feld waren die Spieler der U18 1 klare Favoriten und konnten sich in den beiden 6er-Gruppen auch klar durchsetzen. Dabei überraschte Manol mit einem klaren 3:0 gegen Lukas und setzte sich an die Spitze der Gruppe B. Levi gewann Gruppe A souverän, doch dahinter wurde der letzte Halbfinalplatz ausgespielt. Hier konnte sich Quentin vor Luca durchsetzen und im internen Duell der Meistermannschaft der U18 2 den zweiten Platz in Gruppe A und damit den Halbfinaleinzug sichern. Im Halbfinale musste Levi dann gegen Lukas antreten und Manol gegen Quentin. In zwei hochklassigen Spielen gewann Manol mit 3:0 gegen Quentin, während Levi nach verlorenem erstem Satz (11:2 für Lukas), das Spiel drehen konnte und mit 3:1 gewann. Damit standen sich im Finale Levi und Manol gegenüber. Levi war nach dem Fehlstart im Halbfinale nun aber direkt da und gewann das Finale mit 3:0 klar und durfte sich damit bei der dritten Teilnahme zum dritten Mal in Folge auf dem Wanderpokal eintragen lassen.

Mädchen: Emilia ist neue Vereinsmeisterin

Bei den Mädchen spielten Emilia, Phuong, Silja und Lucie im Modus Jede-gegen-Jede die Vereinsmeisterin aus. Emilia konnte dabei alle ihre Spiele sicher gewinnen und gewann damit den Titel und den Wanderpokal. In spannenden Spielen sicherte sich Phuong Platz 2 vor Silja und Lucie. 

Video auf YouTube

Ausschnitte der Vorrundenspiele und die Finalspiele der Jungen U13 und U18 sind auch filmisch dokumentiert wurden und auf YouTube im Video TV Derendingen Tischtennis Vereinsmeisterschaft Jugend 2022. Danke an Rudi für die tolle Arbeit!

Abseits des Tisches lief alles glatt

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Getränke waren ausreichend vorhanden und nach dem Finale gab es für alle Teilnehmer zunächst bei der Siegerehrung die Pokale und Medaillen für die Platzierten, sowie kleine Preise für alle Teilnehmer*innen. Danach gab es mehrere Party-Pizzen, die von der durch den Sport hungrig gewordenen Teilnehmerschar gründlichst verspeist wurden.

Fotograf Rudi und Trainerin Natascha sorgten für die fotografische und filmische Dokumentation. Niklas und Natascha waren außerdem fleißig bei der Organisation und Turnierleitung beteiligt.

Ergebnisübersicht

Mädchen: Vereinsmeisterin Emilia, 2. Platz Phuong, 3. Platz Silja und Lucie

Schüler: Vereinsmeister Áron, 2. Platz Leo, 3. Platz Abodi und Omar

Jungen: Vereinsmeister Levi, 2. Platz Manol, 3. Platz Lukas und Quentin

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen