Anmeldung

Sponsoren

 

Eine Woche nach den letzten Saisonspielen und eine Woche vor der Relegation wurde am traditionellen Termin trotz langem Wochenende der Vereinsmeister der Aktiven ausgespielt. 23 Teilnehmer fanden sich am frühen Nachmittag ein, die Turnierleitung übernahm Micha, der als Titelverteidiger im Vorjahr gute Erfahrungen mit dieser Rolle gemacht hatte. Ebenfalls unter den Teilnehmern waren Jugendvereinsmeister Lukas Hetzel und Noah, sowie Gastspielerin Natascha. Den Favoritenkreis bildete die erste Mannschaft, die mit Marco, Amro, Johannes und Bene stark vertreten war.

Im gleichen System wie im Vorjahr wurde in 6er-Gruppen zunächst nur die Setzung für die KO-Runde ausgespielt, bevor im einfachen KO mit Platzierungsspielen alle Plätze ausgespielt wurden. So konnten alle Spieler reichlich Spiele bestreiten, auch wenn manche Platzierungsspiel nicht ausgetragen wurden.

Stefan stellt Gruppe C auf den Kopf

Die Gruppenköpfe bildeten der Setzung nach TTR-Punkten entsprechend Marco, Amro, Johannes und Achim, zu denen sich noch jeweils zwei weitere gesetzte Spieler und drei ungesetzte Spieler gesellten. Schon in der Gruppenphase gab es reichlich überraschende Ergebnisse, wobei sich insbesondere Gruppe C vorhertat: Stefan erreichte Platz 1 nach Siegen gegen Johannes und Philip, der ebenfalls Johannes schlagen konnte. Bene sicherte sich Platz 1 in Gruppe D mit einem Sieg gegen Achim und Gunther Platz 2 in Gruppe B mit einem Sieg gegen Micha. Nur Marco und Amro hielten sich als Gruppenköpfe schadlos.

Spannende Spiele im KO-Feld

In der ersten KO-Runde gab es Freilose für die Plätze 1 und 2 aller Gruppen, sodass sich nur Udo (gegen Richard), Nunni (gegen Natascha), Lukas (gegen Raffael), Timo (gegen Horst), Johannes (gegen Noah) und Bernd (gegen Devan) beweisen mussten. Die verrückte Gruppe C bescherte nun einige spannende Spiele im Achtelfinale. So lag Achim gegen Johannes bereits 2:0 vorne, musste aber nach 2:3 als Erster der Top 4 in die Platzierungsrunde abbiegen. Philipp Teufel (gegen Gunther) und Stefan (gegen Timo) mussten ebenfalls bis in den Entscheidungssatz, bevor sie in Viertelfinale einzogen. Deutlicher machten es Marco (gegen Udo), Philip Nunner (gegen seinen Vater), Bene (gegen Lukas), Micha (gegen Andi Raidt) und Amro (gegen Bernd), die jeweils mit 3:0 gewannen.

Im Viertelfinale waren somit alle Gruppensieger noch im Rennen. Marco siegte in einem gut anzusehenden Spiel gegen Philip Nunner klar mit 3:0, Bene ebenso gegen Philipp Teufel. Amro und Johannes spielten die Neuauflage des Halbfinales des Vorjahres, wobei Amro im Entscheidungssatz die Revanche und der Halbfinaleinzug gelang. Stefan, in bester Tagesform die Überraschung des Turniers, musste sich nach einem zähen Spiel Micha mit 1:3 als erster der vier Gruppensieger geschlagen geben.

Hochklassiges Tischtennis in der Endrunde

Auch im Halbfinale zeigten Marco und Bene wieder tolles Tischtennis für die Fans, mit langen Ballwechseln und spektakulären Abwehrbällen von Bene, die Marco ebenso spektakulär zurückzog. Das bessere Ende hatte hier Marco mit 3:1 (+9,+1,-5,+6). Zum zweiten Mal spielten Amro und Micha, schon in der Gruppe hatte Amro 3:0 gewonnen und auch im Halbfinale ließ er mit extrem schnellen und platzierten Topspins nichts anbrennen und gewann nochmal 3:0 (+5,+5, +9).

Das Finale war dann ein Augenschmaus für die Zuschauer, die von Marco und Amro eine Mischung aus Schnittabwehr und Gegentopspins geboten bekamen. Den ersten Satz sicherte sich Amro, danach war Marco am Drücker und gewann Satz 2 und 3 sicher, bevor es in Satz 4 nochmal eng wurde. Marco behielt aber die Nerven und machte mit 3:1 (-7,+7,+5,+9) den Titel sicher. Anwesende Tischtennisexperten bescheinigten dem Finale eines der besten der letzten 20 Jahre gewesen zu sein. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Micha gegen seinen (ehemaligen?) Angstgegner Bene knapp mit 3:2 durch.

Philipp und Nunni gewinnen den Doppeltitel

Die parallel laufende Doppelkonkurrenz mit gelosten Paarungen gewannen Philipp Teufel und Nunni. Das Finale bestritten sie gegen Stefan und Bernd, die sich in ausgezeichneter Form präsentiert hatten.

Nach der Siegerehrung wurde dann bei Getränken und Roten von Gunthers Elektrogrill nochmal der besten Momente gedacht und die Reste der ausgezeichneten Verpflegung aufgebraucht. Die Turnierleitung dankt allen die beim Abbau, Aufräumen, Vorbereiten (usw.) geholfen haben!

Jugend

  • Tischtennis Jungs sind Meister

    U18/1: Moritz Wirth, Noah Herold, Lukas Kraemer, Meo Amann Die erste U18 Mannschaft sichert sich mit zwei Siegen die Meisterschaft in der Bezirksliga. mehr ...
  • Mini-Meisterschaften 2018

    Mini-Meisterschaften 2018 Zum diesjährigen Derendinger Ortsentscheid der Minimeisterschaft konnte Michael Römer neun Nachwuchstalente begrüßen, die spielerisch ihre ersten Erfahrungen im Wettkampf-Tischtennis sammelten. Derendinger Minimeister wurde Luca Friedrich, Minimeisterin seine Schwester Emilia. mehr ...
  • Vereinsmeisterschaften der Jugend 2018

    Vereinsmeisterschaften der Jugend 2018 Eine Woche nach den letzten Saisonspielen der Runde 2017/18 traten die Derendinger Nachwuchstalente noch einmal an die Tische, um den Vereinsmeister der Jugend (U18) und Schüler (U12) auszuspielen. In den gut besetzten Teilnehmerfeldern setzten sich nach spannenden Spielen in beiden Konkurrenzen mit Lukas Hetzel bei der U18 und River Bölzle bei der U12 die Favoriten (nach aktuellem TTR-Stand) durch. mehr ...
  • Mini-Bezirksentscheid 2018 im Feuerhägle

    Teilnehmer Zum dritten Mal in Folge hat der TVD den Bezirksentscheid der Minimeisterschaften ausgerichtet. 26 Teilnehmer gingen in den Altersklassen U8, U10 und U12 an den Start, um sich für den Verbandsentscheid zu qualifizieren. Bei den Jungen U10 setzte sich Nachwuchstalent Paul Mielke vom TVD durch. mehr ...
  • Mini-Meisterschaften 2017

  • 1
  • 2
  • 3

Aktive

  • Wochenrückblick 6. Spieltag, VR 18/19

    In den Herbstferien gab es für die meisten Mannschaften eine Pause. Nur die ersten drei Mannschaften waren im Einsatz, die Dritte sogar doppelt. Dabei gab es zwei Siege und ein Unentschieden. Die Zweite wartet unterdessen immer noch auf ihren ersten Sieg. mehr ...
  • Wochenrückblick 5. Spieltag, VR 18/19

    Für die erfolgsverwöhnten Derendinger Mannschaften gab es diese Woche nicht viel zu feiern. In acht Spielen gelang nur der Sechsten Mannschaft ein Sieg. In den Herbstferien ist jetzt Zeit die Niederlagen im Training aufzuarbeiten und danach verstärkt in den Rest der Vorrunde zu gehen. mehr ...
  • Wochenrückblick 4. Spieltag, VR 18/19

    Aufgrund der zweiten Runde der Qualifkation zur Bezirksrangliste war es eine ruhige Woche für die Derendinger Mannschaften, die aus fünf Spielen vier Siege holen konnten. Achim Kraemer holte dann den Sieg bei der Ranglistenqualifikation, bei der sich auch drei weitere Aktive und sechs Nachwuchsspieler für die nächste Runde qualifizieren konnten. mehr ...
  • Achim Kraemer gewinnt Bezirksranglistenqualifkation bis Bezirksliga

    Achim Kraemer gewinnt Bezirksranglistenqualifkation bis Bezirksliga Bei der zweiten Runde der Bezirksrangliste (offen bis Bezirksliga) am Sonntag, 21.10.2018, gewann Achim Kraemer im Finale gegen Johannes Gollub (TTC Ergenzingen). Mit Philipp Teufel, Andreas Schenk und Michael Römer gelang drei weiteren Derendingern die Qualifikation zur nächsten Runde (bis Verbandsklasse), bei der auch die Spieler der ersten Mannschaft einsteigen. Mit Moritz Wirth (U18), Azad Özbilgin (U15), Tai Nguyen Trong, Nick Haug (beide U14), Quentin Andrei und Aaron Dießner (U13) konnten sich auch sechs Nachwuchstalente für die nächste Runde der Jugendrangliste qualifizieren. mehr ...
  • Rudi Pflug bestreitet 1000. Pflichtspiel für den TVD

    Rudi Pflug bestreitet 1000. Pflichtspiel für den TVD Beim Gastspiel der vierten Mannschaft in Dettenhausen bestritt Rudi Pflug sein 1000. Pflichtspiel für den TV Derendingen. mehr ...
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6